Drucken

Stellenausschreibung

am .

Schriftgröße

Pfiffikus

Staatlich anerkannte/n Erzieher/in in bzw.staatlich anerkanten/n Kinderpfleger/in

                                                                                                                                  
    Die Gemeinde Körle sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen 

staatlich anerkannte/n Erzieher/in bzw.

staatlich anerkannte/n Kinderpfleger/in

für die Kindertagesstätte "Pusteblümchen". Die Kindertagesstätte wurde im September 2015 eröffnet und bietet Platz zur Betreuung von bis zu 24 Kindern vom vollendeten 1. Lebensjahr bis zum vollendeten 3. Lebensjahr.

Die Stelle ist auf der Grundlage des Teilzeit- und Befristungsgesetzes bis zum 31. Juli 2019 befristet zu besetzen. Die wöchentliche Arbeistzeit beträgt 37,0 Stunden.

Darüber hinaus wird zum 01. august 2018 eine/ein

                         staatlich anerkanne/r Erzieher/in

für die Kindertagesstätte "Pfiffikus" gesucht. Die Kindertagessätte bietet Platz zur Betreuung von bis zu 110 Kindern vom vollendeten 2. Lebensjahr bis zum Schuleintritt.

Die Stelle ist auf der Grundlage des Teilzeit- und Befristungsgesetzes im Rahmen einer Integrationsmaßnahme bis zum 31. Juli 2019 befristet zu besetzen. Dien wöchentliche Arbeitszeit beträgt 20,0 Stunden.

Die Entgelte richten sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Arbeiten Sie gerne mit Kindern und haben Sie Freude daran ihnen eine sichere Basis zu geben, von denen aus sie die Welt entdecken können, sind Sie engagiert und flexibel im Arbeitsalltag und haben die Fähigkeit selbständig und umsichtig mit Kindern zu arbeiten, dann freuen wir uns auf ihre Berwerbung.

 

 Diese richten Sie bitte mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen und unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrtittstermins sowie der Kindertagesstätte  bis zum 23. Februar 2018 an den

                                                   Gemeindevorstand der Gemeinde Körle, Im Mülmischtal 2, 34327 Körle.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und bitten Sie auf  die Verwendung von Bewerbungsmappen sowie von Originalunterlagen zu verzichten, da die Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens nicht zurück gesandt und unter Wahrung des Datenschutzes vernichtet werden. Bewerbungskosten werden nicht erstattet.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bei Bewerbung per eMail senden Sie bitte Ihre vollständigen Unterlagen in einer PDF-Datei an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Für weitere Informationen steht Ihnen Herr Werner unter der Telefonnummer 05665/9498-17 gerne zur Verfügung.