Drucken

Machen Sie mit: Körle hat die vorbildlichsten Hunde(halter) !

am .

Schriftgröße

Hundegruppe

Sich um ein Tier zu kümmern, gehört zweifelsfrei zu den sinnvollen Dingen, die man als Kind oder Erwachsener tun kann. Nach offiziellen Zahlen erfreuen sich in Körle 202 Hunde Ihres Lebens. Bei so viel Hundeglück bleiben natürlich Konflikte nicht aus, denn auch hier gilt die alte Weisheit „Des einen Freud –des anderen Leid“.

Es gibt in unserer Gemeinde sehr viele Hundehalter, die sich vorbildlich verhalten. Gern würden wir 100 Prozent daraus machen. Damit dies gelingt, nennen wir drei Punkte, die häufig zu Beschwerden und Unzufriedenheit führen, aber mit etwas gutem Willen zu lösen sind:

  • Weitläufige Wiesen sind für Hunde sicher ein guter Auslauf, denken Sie aber bitte daran, dass hier Futter für die heimische Viehwirtschaft produziert wird. Hundekot auf diesen Flächen geht -ebenso wie im Erdbeerfeld- gar nicht. Das Gleiche gilt für öffentliche und private Bereiche, die regelmäßig betreten und/oder gemäht werden.
  • Hecken, Feldholzinseln und Brachflächen tragen dazu bei, dass man rund um Körle, Empfershausen, Lobenhausen und Wagenfurth eine naturnahe Landschaft findet. Vor allem bodenbrütende Vogelarten und junge Wildtiere brauchen den Schutz dieser Hecken und Brachflächen. Als Tierfreund achten Sie vor allem in der Brut- und Setzzeit (April bis Juli) darauf, dass Ihr Hund nicht in Büschen stöbert und dem Tiernachwuchs nachstellt.
  • Auch vor noch so zahmen Hunden haben manche Menschen Angst. Bitte haben Sie Verständnis für diese Reaktion und nehmen Sie Ihr Tier an die Leine, sobald Ihnen jemand begegnet.

Beherzigen Sie als Tierfreund bitte diese Punkte, damit wir in Körle bald sagen können:
Hier sind Mensch und Hund zu  100 Prozent zufrieden.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Gemeindeverwaltung Körle