Drucken

Investitionen in die Sicherheit

Schriftgröße

Einsatz 040209 005Für die Gemeinde Körle zeichnen sich größere Investitionen zur Sicherstellung des Brandschutzes und der techn. Hilfeleistung ab. Auf dieser Seite möchten wir Sie über die Hintergründe und Notwendigkeit informieren.

In Körle gibt es wie in jeder Kommune des Schwalm-Eder-Kreises eine Frewillige Feuerwehr, in der sich Bürgerinnen und Bürger ehrenamtlich für die Sicherheit ihrer Mitbürger engagieren. Im Fall der Gemeinde Körle sind dies ca. 70 Frauen und Männer in drei Einsatzabteilungen Körle, Empfershausen und Wagenfurth. Für die Aus- und Fortbildung sowie die Teilnahme an Einsätzen kommen jährlich tausende Stunden zusammen, die unentgeltich erbracht werden. Die Ausstattung, d.h. insbesondere Einsatzkleidung, Fahrzeuge und Unterkünfte, stellt die jeweilige Kommune bereit, denn: Nach dem HBKG Hess. Brand- und Katastrophenschutzgesetz sind die Städte und Gemeinden verpflichtet, leistungsfähige Feuerwehren aufzustellen. Diese Aufgabe erfüllen die Städte und Gemeinden in der Regel mit Hilfe Freiwilliger Feuerwehren. Leistungsfähig deutet konkret, dass 10 Minuten nach der Alarmierung wirksame Hilfe von der örtlichen Feuerwehr geleistet werden muss, und zwar an jedem Ort innerhalb des Zuständigkeitsgebiets (d.h. auch im Wald, an entfernt gelegenen Straßen usw.).

In Zusammenhang mit dem bevorstehden Ersatz von Fahrzeugen und bestehenden Raumproblemen führt die Gemeinde Körle nun eine Diskussion um die Zusammenlegung zweier Einsatzabteilungen und den Neu- oder Anbau eines Feuerwehrhauses.

Für Ihre Fragen zu dem Thema können Sie sich gern an Bürgermeister Mario Gerhold Tel. 05665 9498-0 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!oder den Gemeindebrandinspektor Jens Schenkluhn Tel. 05665 92939-12 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenden

Nachfolgend finden Sie die relevanten Vorlagen, Artikel, Leserbriefe und Stellungnahmen zu dem Thema.

Beschluss der Gemeindevertretung vom 20.07.2015
betr. Auftrag für eine Variantenuntersuchung betr. Auftrag für eine Variantenuntersuchung

Vortrag zur Bürgerversammlung vom 14.07.2016

HNA Artikel vom 16.07.2016

Leserbrief von Herrn Carsten Wohlrab vom 20.07.2016

Stellungnahme des Bürgermeisters vom 20.07.2016

HNA Artikel vom 22.07.2016