Drucken

Ausfall RT 5 ab 25.06.18

am .

Schriftgröße

RT 5 Körle

Fahrplanabweichungen für Linie RT5 vom 23.06. bis 05.08.2018

Ausfall der Fahrten ab 25.06. zwischen Kassel-Wilhelmshöhe und Melsungen wegen Gleisbauarbeiten

Wegen der Gleisbaustelle der KVG in der Kasseler Stern-Kreuzung in den hessischen Sommerferien fährt die Linie RT5 (Kassel – Melsungen) am Samstag, 23. Juni, und am Sonntag, 24. Juni, jeweils von Betriebsbeginn bis Betriebsende, nur zwischen Kassel Hauptbahnhof und dem Bahnhof Melsungen. Fahrgäste mit Fahrtziel Auestadion in Kassel können ab Hauptbahnhof auf die Tram 5 sowie die Linien RT1 und RT4 ausweichen. 

Ab Montag, 25. Juni, entfällt für die Linie RT5 auch der Abschnitt Bahnhof Melsungen bis Bahnhof Kassel Wilhelmshöhe in beiden Richtungen. Grund sind Gleisbauarbeiten der DB AG zwischen Kassel und Körle, sodass nur ein Gleis auf der Strecke zur Verfügung steht. Somit pendelt die RT5 ab 25. Juni, Betriebsbeginn, bis 5. August, Betriebsende, nur zwischen Kassel-Wilhelmshöhe und Kassel Hauptbahnhof.   Morgens verkehrt montags bis freitags um 5.16 Uhr, samstags um 6.05 Uhr und sonntags um 7.05 Uhr eine RT ab Melsungen, um 00.19 Uhr fährt eine RT nach Melsungen.

Fahrgäste aus Melsungen und Guxhagen können auf die Linie R5 ausweichen, die mit geänderten Fahrzeiten fährt und auch in Kassel-Oberzwehren, Rengershausen und Guntershausen hält. Achtung: Viele Züge der RB5 beginnen und enden erst im Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe statt im Kasseler Hauptbahnhof.

Für Fahrgäste aus Röhrenfurth und Körle verkehrt ein Ersatzbus zwischen Melsungen und Guxhagen in beiden Richtungen jeweils mit Anschluss in Guxhagen an die Züge der R5 von und nach Kassel. Betroffen sind außerdem die Linien RE30, RE98, RB38 und RB39.

Nähere Informationen finden Fahrgäste in der Sonderinformation zur RT5 oder in der NVV-App. Individuelle Auskünfte bietet das NVV-Servicetelefon gebührenfrei unter 0800-939-0800.

Drucken

Brückenarbeiten

am .

Schriftgröße

Asphaltarbeiten

Am 20.06. und am 21.06. kommt es aufgrund von Arbeiten im Bereich der Brücken über die Schnellbahntrasse zu Einschränkungen.
Die Gehwegbrücke ist an diesen Tagen gesperrt, die Wirtschaftswegbrücke erhält eine Teilsperrung.

Drucken

Jugendfeuerwehr Zeltlager

am .

Schriftgröße

Feuerwehr 1

Jugendfeuerwehr Empfershausen erzielt beim Zeltlager der Kreisjugendfeuerwehr Melsungen den 1. Platz in der Gesamtwertung.

                    Am Zeltlager in Morschen - Konnefeld vom 08. – 10. Juni 2018 nahmen aus den Städten und Gemeinden Felsberg, Guxhagen, Körle, Malsfeld, Melsungen, Morschen und Spangenberg insgesamt 437 Kinder und Jugendliche und ihre Betreuer teil.
Nach der Eröffnungsfeier am Freitagabend wurden die Pokalspiele auf dem Sportplatz von Konnefeld absolviert. Die Empfershäuser stellten sich den Aufgaben mit Geschicklichkeit, Teamwork und Köpfchen und konnten sich beim „Leiter-Bingo“, dem „Gruppen Skifahren“ und dem „Gewichte schätzen“ gegen alle teilnehmenden Mannschaften durchsetzen.

Am Samstag wurde der Kreisentscheid im Bundeswettbewerb durchgeführt. Daran beteiligten sich 13 Gruppen und 23 Staffeln. Die Jugendfeuerwehr Empfershausen trat mit 2 Staffeln an den Start.

Empfershausen 1 Staffel, vertreten durch Tim Cerina, Katharina Elsner, Benjamin Kuntz, Jan-Leon Linge, Nele Sauer und Mareike Sondermann, zeigte im A Teil ihr ganzes Können und absolvierte in 3:10 Minuten, einer Knotenzeit von 11 Sekunden und mit einem sehr guten Gesamteindruck einen fehlerfreien Wettkampf.
Im B-Teil war der Gesamteindruck ebenfalls sehr gut, allerdings leisteten sie sich bei der Übung 15 Fehlerpunkte. Die Gesamtzeit der Übung von 2:27 Min. brachte nochmal ein Minus von 12 Punkten ein. Insgesamt erhielten sie 1361 Punkte von 1400 möglichen Punkten. Mit dieser guten Leistung platzierten sich die Jugendlichen auf den 3. Platz im Bundeswettkampf Staffel und qualifizierten sich damit für den Großkreisentscheid am Sonntag 17. Juni in Knüllwald-Niederbeisheim.

Empfershausen 2 Staffel, vertreten durch Jan Obbe Dieling, Nick Elsner, Lea Gröbner, Lucas Gröbner, Finn Kördel und Lewin Weitz, führte den A-Teil in 3:53 Minuten, mit 15 Fehlerpunkte für die Übung, einer Knotenzeit von 16 Sekunden und einem sehr gutem Gesamteindruck durch.
Den B-Teil bestritten sie in 2:41 Minuten, welches 11 Minuspunkte einbrachte, da eine Soll Zeit von 2:30 Minuten vorgegeben war. 20 Fehlerpunkte erhielten sie für ihre Übung, insgesamt bekamen sie 1337 Punkte und platzierten sich damit im engen Feld unter den ersten 10 Mannschaften auf den 9. Platz im Bundeswettbewerb Staffel.

Die Jugendfeuerwehr Empfershausen wurde für ihre besonderen Leistungen mit drei Pokalen ausgezeichnet. Als 1. Sieger im Pokalspiel und als 3. Sieger im Bundeswettbewerb Staffel wurden sie Sieger der Gesamtwertung und konnten dafür den Hans Opfermann Pokal entgegennehmen.

Für das gewonnene Pokalspiel erhielten sie ebenfalls einen 1. Sieger Pokal und den Günther-Wittrin-Pokal.

 

Die Platzierungen Bundeswettbewerb:

 

Staffeln:

  1. Elbersdorf II
  2. Felsberg
  3. Empfershausen
  4. Bergheim
  5. Beiseförth/Malsfeld
  6. Mörshausen
  7. Körle

Pokalspiele:

  1. Empfershausen
  2. Wolfershausen
  3. Schwarzenberg

Gruppen:

  1. Rhünda
  2. Elbersdorf I
  3. Beiseförth/Malsfeld
  4. Guxhagen
  5. Dagobertshausen
  6. Röhrenfurth
  7. Wolfershausen 

Feuerwehr 2