Drucken

Mitmach-Aktion "Stunde der Gartenvögel"

Schriftgröße

Stieglitz

Vögel in der Nähe beobachten, an einer bundesweiten Aktion teilnehmen und dabei tolle Preise gewinnen – all das vereint die „Stunde der Gartenvögel“, die 2017 bereits zum 13. Mal stattfindet. Jedes Jahr am zweiten Maiwochenende sind alle Naturfreunde aufgerufen, Vögel zu notieren und zu melden. Im vergangenen Jahr konnte sich der NABU über 44.700 Teilnehmerinnen und Teilnehmer freuen, die über eine Million Vögel beobachteten. Vogelfreunde sollen wie üblich eine Stunde lang beobachten und notieren, was im eigenen Garten, am Futterhaus, auf dem Balkon, im öffentlichen Park oder auf dem Friedhof vorbei flattert und fliegt. Guckt etwa das Rotkehlchen unterm Fliederbusch hervor? Oder hat vielleicht ein Haussperling den Nistkasten an der Veranda erobert ? Weitere Informationen zu der Mitmach-Aktion finden Sie hier

Bildunterschrift: Der Stieglitz, auch Distelfink genannt, war Vogel des Jahres 2016. Seine Nahrung besteht vor allem aus Sämereien, die er beispielsweise an Ackerdisteln oder Wiesenblumen findet. Dem farbenprächtigen Vogel setzt aus diesem Grund der Rückgang von Brachflächen oder die "Sauberhaltung" von Feldrandstreifen besonders zu. Nach Schätzungen hat sich der Bestand dieser Art in den letzten 25 Jahren in Deutschland halbiert. Grundstückseigentümer können dem Stieglitz helfen, indem sie Wildwuchs auf dem Grundstück zulassen und ihm so eine Nahrungsgrundlage bieten.