Drucken

Gästebuch für Radlerinnen und Radler

Schriftgröße

RastplatzDer Fuldaradweg R1, der über 260 km  von der Fuldaquelle auf der Wasserkuppe bis zum Beginn der Weser bei Hann. Münden führt, ist um eine kleine Attraktion reicher: Als erste Gemeinde hat Körle direkt am Radweg ein Gästebuch bereitgelegt, damit sich die vielen Radler aus dem In- und Ausland hier eintragen können. Damit das Buch gut geschützt ist und das Papier lange Zeit leserlich bleibt, hat Konrad Dippel eigens ein kleines Holzschränkchen angefertigt, dass nun am Rastplatz Lobenhausen seinen Platz gefunden hat. Dieser Platz an der neuen Freitagsbachbrücke zählt zu den idyllischsten Plätzen am Radweg und wird von sehr vielen Fahrradfahrer gern in Anspruch genommen. Nach dem Neubau der Freitagsbachbrücke im vergangenen Jahr hatte die Gemeinde Körle die Fläche hergerichtet und die Infotafel wieder aufgestellt, die auf Gaststätten und Übernachtungsmöglichkeiten in Körle hinweist, aber dem Leser auch einen kleinen Einblick in die Körler Dorfgeschichte gewährt. So findet sich auf der Tafel beispielsweise ein Auszug aus dem Mundartgedicht "Der Kerlsche Esel" von Wilhelm Pfeiffer. Auf dem Rastplatz findet der müde Radler eine schöne Sitzgruppe vor, die von den Lobenhäuser Waldinteressenten gespendet wurde. Vergangene Woche hat der Bauhof am Fuldaufer noch zwei Sandsteine abgelegt, die als Sitzgelegenheit direkt am Wasser dienen.

Bildunterschrift: Konrad Dippel und Bgm. Mario Gerhold an dem neuen Rastplatz in Lobenhausen